Glutathion besteht aus den Aminosäuren Glutaminsäure, Cystein und Glycin.

Es ist ein antioxidatives Molekül, das vor allem im Zellinneren in großer Konzentration vorkommt. Glutathion hat große biologische Bedeutung und greift in zahlreiche Stoffwechselprozesse ein.

Reduziertes Glutathion neutralisiert freie Radikale, bindet Schwermetalle und Umweltgifte, bindet entzündungsfördernde Stoffe und macht diese damit unschädlich.

Glutathion reduziert aber auch oxidiertes Vitamin C und Vitamin E und regeneriert somit deren Eigenschaften als biologische Antioxidantien.

Es ist wichtig für die Reparatur von DNA-Schäden und schützt die Zellen vor Entartung und Alterung.

Die Entgiftungsleistung der Leber ist besonders abhängig von großen Mengen an Glutathion.

Glutathion schützt auch jene Gewebe vor Oxidation, die einen langsamen Stoffwechsel aufweisen wie z.B. die Augenlinse, die Cornea, den Glaskörper, aber auch Knorpel, Bindegewebe und Knochen.

Das Glutathion-System (inklusive seiner biochemischen Vorläufer und Biokatalysatoren) optimiert die Herzmuskel-(myokardiale) Verbrennungsleistung und schützt zugleich das Herzmuskelgewebe vor den „Oxidations-Zündfunken“.

Der Stoffwechsel von Glutathion steht in Abhängigkeit ausreichender Mengen an anderen Nährstoffen (z.B. Vitaminen, Selen, Alpha-Liponsäure u.a.).

Einige Anwendungsmöglichkeiten von L-Glutathion:

Stress und Burnout
Regelmäßige Einnahme von Medikamenten und Schmerzmittel
Entgiftung
Schutz vor Herz- und Gefäßkrankheiten
Diabetes-Folgeschäden
Neurologische Erkrankungen
Vegetativen Störungen
Lebererkrankungen
Sport
Anti-Aging

Praxis erdrot ermittelt gezielt Ihre individuellen Bedürfnisse und sorgt so für einen ausgewogenen Glutathion-Stoffwechsel.

Für mehr Antrieb, Energie und Gesundheit