Wir leben in einer leistungsorientierten Gesellschaft, in der Hektik und Stress in zunehmendem Maße den Alltag beherrschen. Auch Umweltgifte und Elektrosmog nehmen immer stärkeren Einfluss auf unser körperliches Wohlbefinden. Selbst gesunde Ernährung deckt heute nicht annähernd den Bedarf an Nährstoffen, den unsere Zellen für Leistung und Regeneration benötigen!

Freie Radikale machen oxidativen Stress

Die geschilderte Situation in unserer modernen Welt wird zur größten Gesundheitsgefahr, denn es entstehen freie Radikale. Freie Radikale machen sogenannten „oxidativen Stress“, sie zerstören radikal unsere Zellen überall im Körper durch Oxidationsprozesse.

Das ist der Grund, warum Krebsgeschehen und chronische Erkrankungen trotz moderner Medizin zunehmen, Menschen in ihren besten Lebensjahren plötzlich sterben.

Freie Radikale sind eine tickende Zeitbombe weil die Schädigung der Zellen ein schleichender Prozess ist und meistens erst bemerkt wird wenn die Bombe hoch geht.

Frühe Anzeichen sind nachlassende Leistungsfähigkeit, Energiemangel, Erschöpfung, Schmerzen, Unwohlsein. Im Nervensystem macht sich das besonders bemerkbar, wenn unsere Konzentrations-und Merkfähigkeit nachlässt, man sich benebelt fühlt, depressive Verstimmungen, Unruhe, Angst und Panikattacken hinzukommen.

Freie Radikale durch Schwermetallbelastung und sonstige Toxine

Für freie Radikale die u.a. durch Umweltgifte, Genussgifte, Medikamente und Toxine aus Pilz-/Bakterien-/Virenbelastung, Pestizide, Konservierungsstoffe entstehen besitzen wir ein geniales Entgiftungssystem. Es arbeitet in 2 Phasen. (Phase 1 sammelt die Toxine und macht sie ausscheidungsfähig, Phase 2 öffnet die Kanäle und leitet sie aus).
Die Aktivität und Leistungsfähigkeit dieses Systems ist auch genetisch bedingt. Ca. 50 % der Mitteleuropäer haben eine eingeschränkte Entgiftungssituation, teilweise sind hier Phase 2 – Gene gar nicht angelegt. Das bedeutet eine erhöhte Gefahr für sämtliche chronischen Erkrankungen, Immundefizite und auch für Tumorentstehung. Wir altern schneller.

Freie Radikale durch Lipidperoxidation

Ärzte schauen standardmäßig im Labor nach Ihren Cholesterinwerten und verordnen Ihnen schnell mal einen Cholesterinsenker. Aber viel wichtiger wäre es u.a. nach dem oxidierten LDL und der Lipidperoxidation zu schauen. Das sind die wirklichen Gefahren für Ihre Zellen und für Ihre Gefäße. Freie Radikale durch oxidierte Fette (ranzige Fette) machen Entzündungen und erhöhen erheblich das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Demenz.

Antioxidantien gegen freie Radikale

Freie Radikale müssen schnellstmöglich entgiftet und neutralisiert werden, damit unser Körper gesund bleibt bzw. wieder in einen gesunden Zustand zurückfindet.

Haben wir keinen erhöhten oxidativen Stress können wir nicht plötzlich durch Krankheiten überrascht werden. Wir haben eine gute Abwehr, auch gegen Krebszellen, und sind wesentlich leistungsfähiger.

Neben einer guten Entgiftungsaktivität und -kapazität sind dafür bestimmte Wirkstoffe (Antioxidantien) notwendig. Sie bestimmen unsere antioxidative Kapazität gegen freie Radikale.
Dazu zählen insbesondere Alphaliponsäure, Glutathion, Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe (Kresse, Rosenkohl, Brokkoli, Kohlrabi).

Diagnostik oxidativer Stress

Moderne und zeitgemäße Labordiagnostik ist heute in der Lage oxidativen Stress zu messen bevor Erkrankungen entstehen bzw. um die Ursachen von Erkrankungen aufzudecken.
Leider bezahlt diese Leistungen nicht die gesetzliche Krankenkasse.

a) Diagnostik Entgiftungskapazität

□ Zunächst messen wir im Blut die Höhe Ihres oxidativen Stresses (oxidiertes Glutathion), den Spiegel an Glutathion in den Zellen, und einen Leber-Frühmarker für die Funktionsfähigkeit der Leber (GST alpha).
□ Außerdem messen wir Ihre allgemeine Entgiftungsaktivität GST theta (sind Sie ein Nulltyp/Langsamer Typ/schneller Typ?). Diese Aktivität ist abhängig von Ihrem derzeitigen Gesundheitszustand, Ihrer Ernährung, Ihrer Stressbelastung, und Ihrer Genetik.
Sind Sie ein sogenannter „Nulltyp“ und können deshalb momentan nicht entgiften, versuchen wir innerhalb von 8 Wochen diesen „Nulltyp“ durch die Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln, Infusionen und Ernährung mit sekundären Pflanzenstoffen in einen schnellen Typ umzuwandeln. Gelingt uns das nicht müssen wir Ihre genetische Situation als Ursache prüfen und entsprechend reagieren.

b) Diagnostik Lipidperoxidation

□ Wir messen im Blut die Lipidperoxidation, das oxidiertes LDL und das Homocystein, um eine Schädigung Ihres Herz-/Gefäßsystems durch oxidativen Stress frühzeitig zu erkennen und zu beheben.

c) Diagnostik Antioxidative Kapazität

□ Wir messen Ihre derzeitige Antioxidative Kapazität, die zur Beseitigung von freien Radikalen zur Verfügung steht. Ist diese reduziert prüfen wir welche Antioxidantien Ihnen fehlen (z.B. Aminosäuren, Carnitin, Alphaliponsäure, Vitamin C, E, Vitamin B-Komplex, Q10, Zink, Selen, Kupfer, Omega 3, Vitamin D).

Habe Sie bereits Beschwerden oder nehmen Medikamente, so werden wir individuell mit Ihnen gemeinsam entscheiden, was wir diagnostisch im Labor noch prüfen sollten.

Therapiemöglichkeiten

Hier gibt es zwei Wege, die sich erheblich in der Wirkung und Therapiedauer unterscheiden:

a) Turbotherapie

Durch 10-20 Infusionen (2x/Woche) mit Phase 2 fördernden Wirkstoffen und Antioxidantien. Diese gelangen unmittelbar und schnell in die Zellen und können dort Ihre antioxidative Wirkung sofort entfalten.

b) Schneckentherapie

Durch Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Hier ist die Therapiedauer oft länger als 6 Monate und die Wirkung abhängig von folgenden Punkten:

□ Aufnahmefähigkeit der Nährstoffe über die Darmschleimhaut (Resorption)
□ Intakte Darmschleimhaut ohne Leaky Gut (durchlässiger Darm)
□ Konsequenter und regelmäßiger Einnahme der Nahrungsergänzungsmittel
□ Logistischer Meisterleistung, um die Einnahmezeiten in den Arbeitsalltag fest zu integrieren.
□ Bereits vorhandene Erkrankungen, Einnahme von Medikamenten.

Regelmäßige Therapieverlaufskontrollen dienen der Transparenz des Therapieerfolges und der Anpassung von Therapiemaßnahmen.

Warten Sie nicht auf die ersten Symptome. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis.
Lassen Sie Ihre Belastung mit freien Radikalen im Labor testen und sorgen Sie dafür dass freie Radikale so schnell wie möglich eliminiert werden.

Gesundheit ist Lebensqualität. Man bekommt sie nicht geschenkt, man muss sie ein Leben lang hüten und pflegen.

Leistungssteigerung                              Unsere Kunden schätzen die individuelle Betreuung